Samsung NX 300 – Samsungs DSLM-Hit

Die NX300 liegt gut in der Hand, das Gehäuse fühlt sich wertig an. Der ausgeformte Griff der Kamera bietet eine gute Stabilität, eine gute Grundlage für lange Foto-Spaziergänge.

Die NX 300 gefällt auf den ersten Blick. Sie hat alle moderne Features, die momentan wichtig sind. Dazu zählen WLAN, schneller Autofokus, gute Bildqualtität bis ISO 1600, scharfer Klapp-Touchscreen, großer APS-C Senor mit effektiv 20 Megapixel.

 

Was mir weniger gefällt: Die kurze Akku-Laufzeit, da bin ich von meiner Oly OM-D besseres gewohnt. Für Tagesausflüge sollte daher ein Ersatzakku im Gepäck sein. Desweiteren wirken einige Bedienelemente nicht so wertig. Die Tasten auf der Rückseite der Kamera machen auf mich keinen soliden Eindruck, im Vergleich zum wertigen Gehäuse fühlen sie sich nach billigem Plastik an. Leider fehlt ein integrierter Blitz, dafür war wohl leider kein Platz im Gehäuse vorhanden. Zwar ist ein Aufsteckblitz im Lieferumfang enthalten, mit aufgestecktem Blitz ist die Kamera aber auch wesentlich größer und somit nicht mehr „jackentaschentauglich“,

 

Es ist zweifelsfrei die beste Samsung Systemkamera. Um der Konkurrenz näher zu kommen, sollte in zukünftigen Modellen ein Sucher integriert werden. Samsung, bitte nachlegen.

 

Was mir gut gefällt: Der Touchscreen ist klasse. Samsung als großer Handy-Hersteller hat an dieser Stelle die Erfahrung aus der Handy-Sparte miteinfließen lassen. Der Bildschirm reagiert schnell und präzise auf meine Finger. Die Menüs sind übersichtlich und leicht verständlich. Die Kamera konnte ich ohne Probleme sofort bedienen. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, hilft eine gute Bedienungsanleitung. Auf 202 Seiten stehen Antworten auf alle offenen Fragen.

 

Wichtiger als eine gute Kamera ist aber folgendes: Umfangreiches Zubehör und eine gute Auswahl an Objektiven. Hier ist Samsung auf einen guten Weg, es gibt einige Festbrennweiten und Zoom-Objektive. Ich persönlich kann das 30mm Pancake wärmstens empfehlen. Alle Bilder, die ich hier veröffentliche, sind mit diesem Objektiv gemacht. Es hat bereits bei Offenblende eine beindruckende Schärfe.

 

Ich hoffe, dass Samsung am Ball bleibt. Das NX-System von Samsung steckt quasi noch in den Kinderschuhen. Alles, was bisher von Samsung für das NX-System entwickelt wurde, kann sich aber durchaus sehen lassen.

Folgende Beispielbilder verdeutlichen die Bildqualität, selbst wenn die Bilder in einer niedrigeren Auflösung zu sehen sind. Als Objektiv diente für alle Bilder nur das 30mm Pancake.

SAM_0115_gfxWandler SAM_0111_gfxWandler SAM_0110_gfxWandler SAM_0101_gfxWandler SAM_0089_gfxWandler SAM_0076_gfxWandler SAM_0051_gfxWandler SAM_0045_gfxWandler SAM_0036_gfxWandler SAM_0004_gfxWandler SAM_0009_gfxWandler SAM_0013_gfxWandler SAM_0016_gfxWandler SAM_0022_gfxWandler SAM_0033_gfxWandler

Hinterlasse eine Antwort