Voigtländer Nokton 25mm f/0.95 – Lichtriese für MFT

voigtländer nokton 25mm/0.95Das Nokton 25mm f/0.95 ist ein wirklich beeindruckendes Objektiv für das Micro-Four-Thirds-Format.
Ausgepackt:
Es fühlt sich sehr wertig an, das Gehäuse besteht komplett aus Metall. Nur der Objektivdeckel ist noch aus Plastik. Schon beim ersten Anfassen spürt man den einzigartigen Flair des Besonderen, das Objektiv wirkt fast wie aus einer anderen Zeit. Es sieht auch an meiner schwarzen Olympus OM-D sehr sexy aus.
Wie bei allen Voigtländer-Objektiven wird auf pure Einfachheit gesetzt. Fokus und Blende müssen bei diesem Objektiv also manuell eingestellt werden, es gibt keine Automatik.
Der Blendenring rastet hörbar in halben Stufen ein, von Blende 0,95 bis 16. Ebenso überzeugt der nicht zu leichtläufige Fokusring, die griffige Riffelung und die Geschmeidigkeit beim Fokussieren sind schlichtweg traumhaft.
Fokussieren:
Ein präzises Scharfstellen ist zwar nicht einfach, aber mit etwas Übung gelingt es doch relativ zügig. Am Fokusring befinden sich Entfernungsangaben in Fuß und Meter, die verraten, in welcher Entfernung sich der Fokuspunkt gerade befindet. Bessere Ergebnissen lassen sich aber mit der Lupenfunktion erzielen, die ich mir bei meiner OM-D auf eine Funktionstaste gelegt habe.
„Focus peaking“ ist auch sehr hilfreich, aber oftmals verwirrt es mehr als das es hilft.
Bildqualität:
Öfter wird berichtet, dass die Schärfebei diesem kleinen „Panzer“ am Rand sehr stark nachlässt. Ich selbst habe bei meinem Exemplar nicht den Eindruck. Abgeblendet ab F4.0 liefert das Objektiv von Bildecke zu Bildecke eine beeindruckende Bildqualität.
Bei maximal offener Blende wirkt es vor allem bei Nahaufnahmen sehr weich und wirkt fast etwas traumartig. Es ist aber bei Offenblende durchaus zu benutzen.
Fazit:
Das Nokton beeindruckt mich. Natürlich ist das Nokton nicht für jedermann gedacht. Es richtet sich ganz klar an Puristen, die sich für das Fotografieren mehr Zeit nehmen wollen. Sicherlich gelingt auch nicht jedes Foto. Aber wenn es gelingt, hat es eine gewisse Magie und eine sehr gute Auflösungsleistung.

+ sehr solide verarbeitet
+ super Bokeh
+ tolle Bildqualtität
+ Linse versprüht eine gewisse Magie
– keine Automatik, kein Autofokus
– bei Offenblende ist genaues Fokussieren erforderlich

Samples:
_9040112-1_gfxWandler_9040117-3_gfxWandler_9040153-14_gfxWandler_9040160-17_gfxWandler_9040184-24_gfxWandler_9040198-30_gfxWandler_9040205-31_gfxWandler_9040206-32_gfxWandler_9040208-33_gfxWandler

Hinterlasse eine Antwort